Der Gro├čteil aller Arbeitnehmer in Deutschland und anderen westlichen L├Ąndern hat Geldprobleme und es liegt auf der Hand, dass mehr Geld viele, wenn ich alle Probleme l├Âsen w├╝rde und uns damit endlich gl├╝cklich macht. Richtig?
Schauen wir mal.

"Geldprobleme" ist hier relativ weit gefasst. Fast jeder w├╝rde sich gerne mehr leisten k├Ânnen, oder leistet sich mehr als man sollte - ist das ein Problem? Es gibt Menschen von 30.000ÔéČ Jahresgehalt bis 90.000ÔéČ Jahresgehalt und sie alle haben die gleichen Geldsorgen. Der einzige Unterschied ist der Lebensstandard. Wenn du also jetzt nicht mit 2000ÔéČ im Monat klar kommst, wirst du auch nicht mit 2500ÔéČ oder 5000ÔéČ klar kommen, denn das Grundprinzip gegen Geldprobleme wird nicht eingehalten.

Lebe innerhalb deiner M├Âglichkeiten

Eigentlich ist es garnicht schwer. Gib weniger aus, als du verdienst. Damit sind deine Geldsorgen vorbei. Das ist einfacher gesagt als getan und dennoch - mehr braucht es nicht. Du brauchst jetzt Geld f├╝r einen VW? Wenn du mehr verdienst brauchst du Geld f├╝r einen Audi. Dann Mercedes, dann Porsche, dann Ferrari. So lange unser Mindset mehr Geld mit mehr Konsum verbindet werden wir immer Geldprobleme haben.

Das Traurige ist, dass dieser Konsum niemanden von uns gl├╝cklich macht. Wann hattest du - jemals - ein neues iPhone, Auto oder Klamotten und hast gedacht: "yeah ok, das macht mich jetzt endlich dauerhaft gl├╝cklich". Vermutlich nie. Deshalb gilt es erst einmal eine ganz grunds├Ątzliche Frage zu beantworten:

Was macht mich denn wirklich gl├╝cklich?

Wann hast du dich das letzte Mal richtig gut gef├╝hlt? Gelacht? Sorgenfrei den Tag genossen? Dich beim aufstehen super gef├╝hlt? Ich behaupte, dass uns alle ein paar Basics bereits gl├╝cklich machen die bei mir ungef├Ąhr so aussehen:

  • Ein gesunder, fitter K├Ârper
  • Tolle Beziehungen (Familie, Freunde)
  • Anerkennung
  • Einen Sinn, in dem was wir t├Ąglich tun
  • Finanzielle Sicherheit
  • Andere Menschen gl├╝cklich machen

F├╝r das Meiste hiervon ben├Âtigt man lediglich Zeit, w├Ąhrend die Finanzielle Sicherheit einen Plan voraussetzt. Ein paar Monatsgeh├Ąlter auf der Seite zu haben reicht da schon aus um den Druck von den Schultern zu nehmen - und das schafft man nur wenn man weniger ausgibt als man verdient. Ich selbst habe den Schritt vor einiger Zeit gemacht, nach Jahren von Gehalt zu Gehalt leben, und arbeite nun an Tresor - einem Produkt das helfen soll diese Pl├Ąne zu erstellen, umzusetzen und finanzielle Erfolge zu feiern, damit unsere Finanzen unserem Gl├╝ck nicht mehr im Weg stehen.

Am Besten denkst du selbst lange und tiefgr├╝ndig nach, was dich wirklich gl├╝cklich macht. Und dann tu es einfach.